< INTERVIEW MIT MICHAEL SCHMOCK IN DER info3
15.05.2019 15:13 Alter: 6 days

ANTHRO GLOBAL

Ausstellung im Endspurt


Die Berliner Ausstellung ANTHRO GLOBAL geht mit dem Crowdfunding in den Endspurt: Auf www.gemeinschaftscrowd.de/anthroposophie-wirkt kann in Echtzeit miterleben werden, wie ein anthroposophisches Projekt durch die Teilhabe vieler einzelner Spendenbeiträge (auch anonym) zum Leben erweckt wird. Die angestrebten 15.000 Euro gelten als Ermöglichungsbeitrag, um das Ausstellungskonzept ANTHRO GLOBAL diesen Sommer im Zentrum Berlins zu realisieren. Parallel zu den Jubiläen 2019 der Sozialen Dreigliederung sowie der Waldorfschulen soll ein Ort gestaltet werden, der die weltweiten Einflüsse der Anthroposophie anschaulich macht und in seiner ganzen Vielfalt zeigt.

 

Schenkgeld: die höchste Qualität der drei Geldarten. Von Rudolf Steiner wissen wir, dass das Schenkgeld die höchste Qualität der drei Geldarten besitzt, da es michaelisch, das heißt aus freien Stücken und bedingungslos gegeben wird. Beim anonymen Spenden geht davon ein Großteil verloren, weil immer ein Zweifel bleibt, ob das Geld auch ankommt und wie es verwendet wird. Ganz anders beim Crowdfunding: Hier wird durch die GLS IT-Plattform eine tiefere Beziehung zwischen denjenigen, die spenden, und denen, die die Spenden empfangen, organisiert. Sinn und Zweck werden transparent dargestellt und es besteht die Möglichkeit, das gesamte Spendenprojekt prozesshaft mitzuverfolgen.

 

Jede und jeder ist frei, als gleichberechtigte*r Unterstützer*in geschwisterlich eine beliebige Summe beizusteuern. Als seriöses Beispiel einer solchen Crowdfunding-Plattform kann die der GLS-Treuhand bezeichnet werden. 

--> www.gemeinschaftscrowd.de/anthroposophie-wirkt 

 

Lasst uns gemeinsam Anthroposophie in die Welt hinaustragen!


Wer darüber hinaus noch Ideen oder Beiträge hinzusteuern möchte, kann sich gerne mit allen Fragen an anthroglobalberlin@gmail.com (Christina Jurgeit) wenden. Vielen Dank.

 

Text: Christina Jurgeit

Bild: Anthro Global