< Mitteilungen | Dezember 2018
15.01.2019 18:54 Alter: 36 days

ARBEITSZENTRUM BERLIN

Bericht der Neujahrsaussprache in Berlin


Im vollbesetzten Saal des Rudolf Steiner Hauses in Berlin haben am Samstag, den 12. Januar 24 Veranstalter ihre anthroposophischen Initiativen und Veranstaltungspläne für 2019 vorgestellt. Das Publikum erlebte eine lebendige und vielfältige Überschau und selbst Insider waren erstaunt über die Fülle der Termine, die angekündigt wurden. Das Spektrum reichte von der Fortführung bereits begonnerer Seminarreihen, wie zum Beispiel die Reihe "Kunst + Sehen" oder die "Goetheanistischen Betrachtungen" über neue Seminarangebote zur Geisteswissenschaft und altem Mysterienwissen bis hin zu Eurythmieaufführungen und einem Filmabend. 

Die neugegründete Regionalgruppe der Allgemeinen Anthroposoghischen Hochschulsektion kündigte weitere öffentliche Gesprächsabende an und eine erste  Arbeitsgruppe zum Thema Biograhiearbeit hat sich gebildet. Das Rudolf Steiner Haus soll verstärkt zum Veranstaltungs- und Begegnungszentrum weiterentwickelt werden, aber auch an anderen Orten in Berlin sind besondere Veranstaltungen geplant: Die Kreuzberger Waldorfschule wird Gast sein für die diesjährige AGiD-Mitgliederversammlung und dem Jubiläumskongress zu 100 Jahre Werkstatt Soziale Dreigliederung. Für den Sommer ist in Berlin-Mitte eine große Ausstellung mit dem Titel "ANTHRO GLOBAL" geplant, welche das Wirken in den anthroposophischen Lebensfeldern weltweit anschaulich zeigen möchte und im September ist mit den beiden Abschlussveranstaltungen des Jubiläums Waldorf100 in der Philharmonie und im Tempodrom Berlin wieder einmal eine Reise wert.

 

Armin Grassert