< Newsletter Anthroposophie |  Januar 2017
01.02.2017 23:26 Alter: 173 days

Mitteilungen | Februar 2017

Kongress Soziale Zukunft – Offenheit wagen. Verantwortung leben. Zusammenarbeit stärken.


«Welche Staats- und Gesellschaftsform kann die allein erstrebenswerte sein, wenn alle soziale Entwicklung auf einen Individualisierungsprozess hinauläuft?» Rudolf Steiner, 1898

Wie schon berichtet, wird in diesem Jahr die Mitgliederversammlung der Deutschen Landesgesellschaft auf einem gemeinsamen Kongress aller anthroposophischen Verbände stattfinden. Ausgehend von Rudolf Steiners Sozialimpulsen entsteht nach 100 Jahren erstmalig ein gemeinsamer Initiativraum der anthroposophischen Bewegung. Mit dabei sind außer der Deutschen Landesgesellschaft: Demeter, Vereinigung der Kindergärten, der Bund der Waldorfschulen, die Anthropoi Bundesverband und Selbsthilfe, die Ärzteverbände, Freunde der Erziehungskunst, GLS Bank, Sozialwissenschaftliche Sektion, die Nikodemus Altenwerke, die Hannoverschen Kassen und die Software-Stiftung. Es wird eine vielfältige Kongress-Unternehmung, in der die sozialen Fragestellungen und die damit verbundenen aktuellen Entwicklungsaufgaben in ihrer gesamtgesellschaftlichen Relevanz bearbeitet werden. Vier Verbände werden außerdem ihre Jahresmitgliederversammlungen vor Ort durchführen.

 

Außerdem

Forschungsförderung

Aus der Arbeit der Stiftung

von Angelika Sandtmann

 

Führungskultur im Sinne des Zeitgeistes Michael

Bericht vom Kolloquium am 13. Dezember 2016 in Frankfurt/Main

von Barbara Messmer

 

Erwachen am Geistig-Seelischen des Anderen

Versuch einer Annäherung

Alexander Thiersch im Gespräch mit Thomas Kracht